Mittwoch, 30. April 2014

London - Von Brücken, der Themse und leckerem Essen

Hallo ihr Lieben ;)


Heute startet also die Flut an London-Bilder ;) Macht euch auf was gefasst ;) Aber keine Sorge, ich habe großzügig ausgemistet =) Allerdings werde trotzdem immer noch einige Posts damit füllen können ;) Wenn ihr zu etwas speziellem mehr Interesse habt, dann schreibt einfach =)

Gestartet haben wir den Urlaub mit einem gewaltigen Spaziergang durch London. Zuerst gings an der Themse entlang.


Es ist wirklich cool, was man so für Kleinigkeiten entdeckt =) Und der Ausblick auf die verschiedenen Brücken und Gebäude entlang der Themse ist toll! Auf dem Spaziergang alleine habe ich viele, viele Bilder geknipst, von Brücken, von Graffiti, von Schiffen und natürlich von Häusern ;) Da das ein wahrer Overkill wäre, gibt es jetzt nur eine kleine Auswahl ;)



Die Tower-Bridge finde ich bei jedem Besuch wieder wahnsinnig imposant und gewaltig. Wirklich eine tolle Brücke, die übrigens schon seit 1894 zum Stadtbild von London gehört. In der Mitte kann man die Brücke teilen und hochklappen. So können auch große Schiffe unter der Brücke hindurch fahren.


Nach der Tower-Bridge war der nächste Stop der Tower of London! Der Tower beherbegt die Ausstellung der Kronjuwelen der englischen Royals. Bis heute habe ich mir die noch nicht angesehen und wenn ich mir die dortigen ewig langen Schlangen anschaue, dann bin ich auch nicht so sonderlich motiviert mich dort anzustellen ;) War von euch schon einmal jemand dort?




Dann gings auf die Millenium-Bridge und zwar eigentlich nur, weil die im Harry Potter auftaucht und ich die unbedingt mal sehen wollte =D


Auch der Blick zurück auf St. Pauls Cathedral ist wirklich schön ;) Wenn man nicht so einen langen Spaziergang machen will, kann man auch einfach bis dort mit dem Bus fahren ;) Witzig finde ich dabei, dass der siebte Band der Bücher in den Jahren 1997 und 1998 spielt, wurde die Brücke erst im Jahr 2000 eröffnet.



Am frühen Nachmittag ging es nach Covent Garden und in die dortigen Markthallen. Dort gibt es nicht nur einen tollen Markt, mit Touri-Ramsch und Kunsthandwerk, sondern auch super leckeres Essen! Die Jacket-Potatoes sind für mich jedes mal einen Besuch wert ;) Die Hallen sind meistens gestopft voll, aber man kann trotzdem gemütlich irgendwo, außerhalb der Hallen, sitzen und was essen ;) oder auch einfach nur ein bisschen entspannen.






Abend saßen wir dann gemütlich am Trafalgar-Square und haben die Füße entspannt, Leute geguckt und Käsebrote gegessen ;) Lustig fand ich den blauen Hahn, der irgendwie ein bisschen fehl am Plaz gwirkt hat ;) Er hat aber tatsächlich eine tiefere Bedeutung! Mehr dazu gibt's in diesem Spiegel-Artikel.




Die Nelsonsäule ist das Kernstück des Platzes und zeigt den Admiral Nelson. Sie soll an die Schlacht zwischen Briten und Franzoen bei Trafalgar erinnern und an den Tod des Admiral Nelson dort. Der Platz ist immer ein Treffpunkt für viele Menschen, was auch nicht verwunderlich ist, denn es ist der größte öffentliche Platz in London.


In den nächsten Tagen, gibt es wunderbar viele weiter Fotos!

Wart ihr schon einmal in London? Und was muss man unbedingt gesehen haben?

Bis dahin,
Fiona

Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Ja, wir waren letzten September in London. Sind auch viel zu Fuß gegangen oder mit dem Bus gefahren. Die Schlagen vor den Sehenwürdigkeiten wie Tower of London waren uns allerdings auch zu lang. Ich habe unzählige Fotos von der Tower-Bridge gemacht, eins ist auch mein Header geworden. Hm. Ich finde in London kommt man gar nicht drum herum einmal im Pret a manger essen zu holen. Es ist so lecker. Als es geregnet hat, haben wir uns Harrods angeschaut. Ansonsten würde ich in London immer lieber Bus als Tube fahren. Freue mich schon auf deine nächsten Fotos. LG Myri

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich liebe London, jedes mal ein Erlebnis ^_^
    Nächstes Jahr will ich wieder hin, dieses Jahr steht ja Paris auf dem Plan :)

    Also bis auf das "mind the Gap" das da einfach fehlt bin ich auch sehr für Bus fahren!
    Fortnum&Mason ist genial wenn du auf Tee und wohnen stehst... Und ansonsten? Laufen laufen laufen.., du hast recht man entdeckt einfach am meisten!

    Liebste Grüße, Ann-Cathérine

    AntwortenLöschen
  3. Boaaah Fiona sehen die Kartoffeln lecker aus! Ich dachte das Essen wäre in England so schlecht? ;)
    Grüße, Alyssa

    AntwortenLöschen
  4. Ich merke schon, ich muss unbedingt nochmal dahin! :D Ich habe relativ wenig gesehen, da das ein Tagestrip war, aber immerhin war ich in Madame Tussauds :D Ob das ein Muss ist, sei jetzt mal dahingestellt.

    Liebe Grüße
    Sabine von Zuckermischwerk

    AntwortenLöschen
  5. Irgendwie sieht deine Londonreise fast aus wie meine. Nur das ich meistens am Buckingham Palace starte und dann irgendwann in den Bus zur Tower Bridge einsteige. Ich liebe Covent Garden. Soviele tolle Gerüchte und Geschmäcke am Markt Tag, dann die Primrose bakery direkt da und die ganzen Straßenkünsler. Der Wahnsinn. Am London Eye gibts auch n paar gute "Soul Food" Essensstände hinten am Karoussel. Wann genau in der Woche weiß ich garnicht. Aber lecker. Und Portobello Road Market kann auch sehr toll sein :D

    Ich freue mich auf mehr London Bilder *mal folg, damit ich sie nicht verpasse*

    Lg Anna
    www.the-anna-diaries.de

    AntwortenLöschen