Mittwoch, 26. März 2014

Sushi - Just roll with it ;)

Hallo meine Lieben ;)

genug von französischen Urlaubsträumen… heute gibt’s was zu essen für euch ;) Französisch? Nein, japanisch =D Es gibt Sushi, selbst gemacht und (da Vegetarier) ohne Fisch. Schmecken tut es trotzdem ausgezeichnet ;) 



Für’s Grundrezept braucht es nicht viel:
Zu gleichen Teilen Wasser und Reis (Ich nehm immer jeweils eine Tasse voll)
(Ihr könnt gerne Sushireis kaufen, ich nehm immer Milchreis, der ist nicht so teuer und es funktioniert prima!)
1 EL Reisessig
Bisschen Salz und Zucker
Nori-Blätter
Und natürlich eine Sushi-Matte
Wasabi, Soja-Soße und eingelegten Ingwer (wenn man das mag ;))


Und dann kommt es drauf an was ihr alles rein rollen wollt, ich mag Sushi total gerne mit Gurken und Avocados, aber auch Paprika schmecken super lecker. Auch Tofu ist super oder auch Karotten, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Wer mag kann natürlich auch Fisch reinpacken, geräuchert oder roh, je nachdem was einem mundet. Beim Kauf an der Theke auf jeden Fall sagen, wenn ihr ihn roh essen wollt, damit die euch einen ganz frischen geben, nicht das ihr krank werdet!

Außerdem braucht es noch eine Art Paste ins Sushi rein ;) Wenn es schnell gehen muss oder spontan, dann nehme ich einfach Frischkäse wie hier ;) Manchmal gibt’s auch eine Mischung aus Schmand, Kresse, Meerrettich und Gewürzen, wie das geht zeige ich euch ein anderes Mal ;)

Und los geht’s ;)

Zu allererst muss der Reis gewaschen werden, wenn das Wasser nicht mehr allzu milchig ist, dann ist er sauber genug ;) ich mach das immer gleich im Topf, wenn bisschen Wasser drinnen bleibt ist das überhaupt kein Problem! Dann Wasser dazu und auf den Herd und kochen, wenn der Reis köchelt noch circa 10 Minuten bei schwacher Hitze kochen lassen und dann nochmal 10 – 15 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen. Anschließend eine Mischung aus warm gemachten Reisessig, Salz und Zucker einrühren (Das kann man alle in einem Topf erhitzen) und kalt werden lassen.

Während dessen kann man die Gurken schälen und her schneiden, das weiche Innere kann weg, sonst braucht die Gurke in der Rolle zu viel Platz ;)
Die Noriblätter kann man in der Mitte brechen, aber Achtung auf die vorgepressten „Linien“ achten ;)


Wenn der Reis einigermaßen kalt ist könnt ihr die Noriblätter auf die Sushi-Matte legen und mit Reis bedecken, lasst auf der einen langen Seite circa einen Zentimeter „reisfrei“ damit ihr das Sushi nachher verschließen könnt! Die Reisschicht nicht zu dick machen (höchsten 0,5 cm).

Dann Frischkäse und Gemüse drauf, auch hier nicht zu viel, damit das Sushi nicht zu dick wird!


Dann vorsichtig mit Hilfe der Matte rollen, mit Hilfe von ein bisschen Wasser „verkleben“ und fertig ist die Sushirolle =)


Dann noch mit einem scharfen Messer in kleine Rollen schneiden und mit Soja-Soße, Wasabi und eingelegtem Ingwer genießen. Ingwer gibt’s bei mir nie dazu, ich mag den einfach nicht ;)


Übrigens: Wenn ihr die Hände immer wieder in Wasser taucht und mit den nassen Händen den Reis auf die Nori-Blätter gebt, dann klebt er nicht so an euren Händen! Und wenn ihr die Matte nicht sauber machen wollt, einfach vorher mit Frischhaltefolie einwickeln!


Bis dahin und lasst es euch schmecken, 
Fiona 
Follow on Bloglovin

Kommentare:

  1. Lecker :) Jetzt weiß ich wieder, was meiner Küche noch fehlt - Sushi-Zubehör! :) Ich hoffe, es gelingt mir dann ansatzweise so gut wie dir ;)

    Liebe Grüße
    Sabine von Zuckermischwerk

    AntwortenLöschen
  2. Ich will meinen Kopf durch das Bild stecken
    und alles essen. *.*
    Liebe Grüße!

    http://namenlos23.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber richtig tut aus!

    LG Minnja

    AntwortenLöschen
  4. Ui, noch jemand der Frischkäse im Sushi mag :) Liebe ich auch total! Hin und wieder, wenn mich nach der Uni der Sushi-Hunger packt hole ich mir bei "Sushi Wrap" in Stuttgart eine Box in der ganz tolle Sushi-Frischkäse-Varianten drin sind. Zum Beispiel mit Mais, ich liebs :) Aber selbst gemacht ist es immer noch am besten, allein deshalb, weil man weiß wie es zubereitet wurde!

    Liebe Grüße
    Bonny von Bonny & Kleid

    AntwortenLöschen
  5. ich finde Sushi sieht soooo cool aus, aber ich bekomme es einfach gar nicht runter :D

    AntwortenLöschen
  6. sieht sehr lecker aus :) schöner Blog übrigens!

    AntwortenLöschen
  7. Sieht gut aus, leider mag ich es überhaupt nicht, haha

    AntwortenLöschen