Mittwoch, 12. März 2014

Back to the roots



So ihr Lieben =) Ich habe heute ganz fleißig meinen Gastbeitrag für Steffis „Worth Reading“ getippt, der in den nächsten Wochen online gehen wird und dabei hab ich festgestellt, dass ich es irgendwie vermisse in meiner Muttersprache zu bloggen und deshalb ab heute wieder auf Deutsch ;)

Für die Leser, die lieber auf Englisch lesen wollen gibt es jetzt in der Sidebar die Möglichkeit den Blog übersetzen zu lassen…

Außerdem gibt’s heute ein „Reste-Essen“, welches ich immer super gerne mache, wenn es Erstens schnell gehen muss und ich Zweitens noch Nudeln übrig hab =)

Ihr braucht dazu gar nicht viel ;) 
Einfach übrig gebliebene Nudeln
 ein bisschen Öl (zum anbraten)
eine  oder auch zwei Zwiebeln
Salz, Pfeffer, Gewürze



Und gehen tut es ganz einfach =)
Einfach Zwiebeln schneiden, anbraten, Nudeln dazu und gemeinsam anbraten.

Dann je nach Geschmack würzen und fertig ist es =D


Ich wünsch euch guten Appetit!
Alles Liebe!
Fiona

Kommentare:

  1. Nudeln gehen immer! Da muss auch nicht viel Schnickschnack dran, so wie bei deinem Rezet ;-) Da bekomm ich Hunger!

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass dich die Arbeit am Gastbeitrag für meinen Blog dazu motiviert haben wieder auf Deutsch zu tippen. Ich finde es auch immer schöner in seiner Muttersprache zu schreiben, und die Übersetzungsfunktion ist ja eine tolle Alternative.
    So ein ähnliches Resteessen gibt es bei mir auch immer. Bei mir kommt immer noch Knoblauch mit dran :)
    Lecker Schmecker.

    AntwortenLöschen
  3. Mache ich auch öfters mal so - nur noch mit ein paar Tomaten dabei ;)

    Liebste Grüße
    Sabine
    Zuckermischwerk

    AntwortenLöschen