Mittwoch, 10. Dezember 2014

Piazza San Marco - Das Herz Venedigs



Hallo ihr Lieben ;)

Ich hab einige Bilder bearbeitet und alle sortiert und nun ja... sagen wir mal so, es sind eine ganze Menge ;) Freut euch also auf viele kleine Beiträge, die ich hier so einen nach dem anderen hier online stellen werde ;)


Beginnen ich also mit dem Mittelpunkt des touristischen Lebens Venedigs, dem Markusplatz. Hier steht die Markuskirche, der Dogenpalast, der Campanile und vieles andere. Oft wird die Piazza San Marco als das Herz der Lagunenstadt bezeichnet. 


Der Campanile ragt ganze 98,6 m in die Höhe. Der ursprüngliche Turm, fertiggestellt im 15. Jahrhundert,  stürzte am 14. Juli 1902 in sich zusammen, verletzt wurde dabei Gott sei Dank niemand.  Der Turm wurde nach den Plänen von 1540 wieder aufgebaut und war nach 10 Jahren Bauzeit fertiggestellt. Heute hat der Glockenturm sogar einen Aufzug.


Der Torre dell'Orologio befindet sich über dem Durchgang zu den „Mercerie“ und wurde im Stil der Renaissance gebaut. Das sternenübersäte Mosaikfeld wurde erst später hinzugefügt. Die Uhr zeigt nicht nur die Uhrzeit, sondern auch die Monate, Sternzeichen und Mondphasen. 


Auf den beiden Säulen stehen der Markuslöwe und der Hl. Theodorus, die beiden Stadtheiligen Venedigs. Eigentlich sollten es drei Säulen sein, allerdings viel beim Abladen eine der dreien ins Meer und ward nie mehr gesehen ;) Früher fanden zwischen den beiden Säulen Hinrichtungen statt, daher gehen abergläubische Venezianer nie zwischen den Säulen hindurch.


Der Platz ist zu zwei Seiten von der Markuskirche und dem Dogenpalast begrenzt. 


In den Wintermonaten gibt es in Lagunenstadt häufig Hochwasser, auch als wir dort waren, gab es Hochwasser, allerdings war es nicht allzu hoch und auf Stegen und Brücken hatten wir kein Problem voran zu kommen


Es gab auch überall Leute die so Plastik-Schuh-Überzieher verkauft haben. Die wären recht praktisch gewesen, weil man dann nicht auf die Stege angewiesen ist. Oder aber, man nimmt einfach wasserfestes Schuhwerk mit ;)


Der Platz wurde lange Zeit als Marktplatz genutzt, daher auch die Linien aus weißem Marmor. Diese zeigten an, wo die Verkäufer ihre Stände aufzustellen hatten.


Vom Markusplatz aus hat man auch einen wunderbaren Blick übers Meer.


Und natürlich gibt es einige Gondeln, die man bestaunen (oder für viel Geld auch mit fahren) kann.
Ich bin am Überlegen einen Beitrag über Gondeln zu schreiben, würde euch das interessieren?

Bis dahin,
Fiona

Kommentare:

  1. Die Sache mit den Linien ist ja interessant, das wusste ich gar nicht. Schöne Bilder!

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Fotos! Eine interessante Stadt, will schon lange mal hin.. aber eben...
    Liebe Grüsse, nissi

    www.nissimendes.ch

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Eindrüke & vieeeel Wasser ;)


    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Soo schöne Bilder zum träumen ! Trotz Hochwasser will man doch nach Venedig, Gummistiefel gibts ja auch noch ;)

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. looks amazing!

    from helen at thelovecatsinc.com

    AntwortenLöschen
  6. wow ein toller ort, da muss ich auch mal hin
    http://www.fashiongamble.net

    AntwortenLöschen
  7. Oh ich wäre so gerne wieder in Italien <3

    AntwortenLöschen
  8. Venice is my favorite city! I have visited it with my ex, but it still remains in my heart! It's the city of mistery and dreams *_*
    kisses

    Francesca http://www.everydaycoffee.it/

    AntwortenLöschen
  9. Oh, nach Venedig möchte ich auch unbedingt bald mal! Tolle Bilder!

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    AntwortenLöschen